´ Strand | Rundreise Florida

Tag-Archive for » Strand «

Sanibel Island

Sanibel Island

Sanibel Island liegt vor der Westküste Floridas, westlich von Fort Myers im Golf von Mexico. Sanibel Island ist ca. 20 km lang und knapp 5 km breit (an der breitesten Stelle gemessen).

sanibel island bowmans beach

Bevor man nach “Sanibel Island” kommt, muss man den Sanibel Causeway überqueren. Diese Überfahrt kostet 6 Dollar pro Auto. Der Causeway besteht aus mehreren Brücken. Für die Fahrt vom Festland aus, muss man gut eine dreiviertel Stunde  einkalkulieren. Von Fort Myers  bis Sanibel Island sind es ca. 24 Meilen (ca. 38 km). Für die Rückfahrt von der Insel wird jedoch keine Mautgebühr erhoben.

sanibel island visitor centerWenn Sie auf Sanibel Island angekommen sind, sollten Sie zuerst das Visitor Center aufsuchen. Sie können es kaum verfehlen. Wenn Sie rechts an der Einfahrtsstraße ein buntes Haus entdecken, sind sie richtig! Die Rangers stehen das ganze Jahr über – jeden Tag für Fragen zur Verfügung.

Sanibel Island hat insgesamt 2 Hauptstraßen, die parallel zueinander laufen. Folgen Sie der Straße nach Osten, dann landen Sie am Ende am Sanibel Leuchtturm bzw. am Strand. Auf dem Gulf Drive führt Ihre Fahrt vorbei an wunderschönen Stränden und Häusern, die direkt am Wasser liegen und auf Stelzen gebaut sind. Sie werden übrigens kein Haus finden, das höher als eine Palme ist. Dieses ist eine Bauvorgabe, an die sich jeder zu halten hat, der auf Sanibel neu bauen möchte.

Woran Sie auf jeden Fall bei einem Besuch auf Sanibel denken sollten:

  • Kopfbedeckung
  • Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor! Es wird ein Schutzfaktor von LSF 30 empfohlen. Die Creme sollte auch wasserfest sein. Die Sonne auf Sanibel Island ist am stärksten zwischen 10:00 und 15:00 Uhr.
  • Sonnenbrille
  • Badehandtuch, Badeschuhe, Badekleidung… halt alles, was man für einen Strandtag so benötigt
  • Bitte denken Sie auch an ausreichend Flüssigkeit

Für die öffentlichen Parkplätze müssen Sie auf  Sanibel pro Stunde ca. 2 Dollar bezahlen. Die Parkautomaten dort nehmen aber auch Visa und Master Card! Die Behindertenparkplätze sind kostenlos. An der Straße zu parken ist übrigens nicht erlaubt!

Sanibel Island ist berühmt, für seine wunderschönen weißen Sandstrände. Sie sind übersäht mit Muscheln und man  sagt, daß es hier das größte Muschelvorkommen der USA gibt. Entspannen Sie an einem der herrlichen Strände abseits des Massentourismusses.

sanibel island floridaflorida sanibel beach bowlands beachforida sanibel island

Ding Darling National Wildlife Refuge auf Sanibel Island

Der Park Ding Darling National Wildlife Refuge liegt ebenfalls auf der Insel und wurde im Jahre 1945 als National Wildlife Refuge gegründet. 1967 hatte man den Namen dann zu Ehren von Jay Norwood um “J.N. Ding Darling” ergänzt. Das Sanibel Naturschutzgebiet hat ungefähr eine Fläche von 25 Quadratkilometern, wovon jedoch nur ein Teil der Öffentlichkeit zugänglich sind.

In dem  Ding Darling National Wildlife Refuge finden bedrohte Tierarten Schutz. In dem Park gibt es über 150 verschiedene Vogelarten (ein Teil davon sind Zugvögel, die im Ding Darling National Wildlife Refuge überwintern). Demzufolge empfiehlt sich ein Besuch des Parkes eher in den Wintermonaten. Die Chance ist einfach größer dann auch seltene Arten anzutreffen.

sanibel island ding darling

Im Visitor Center des Ding Darling National Wildlife Refuge können sich die Besucher über Einzelheiten des Parkes informieren, wie z.B. über die Entstehungsgeschichte. Das Naturschutzgebiet kann man auf verschiedene Weisen erkunden. Man kann sich Fahrräder ausleihen und den Wildlife Drive entlang pedalieren. Er ist ungefähr 8 km lang. Wer es nicht so sportlich mag,  setzt sich einfach ins Auto und fährt den Wildlife Drive im klimatisierten Vehicle ab. Man kann an jeder Stelle des Weges anhalten und aussteigen. Es gibt zudem noch eine Tram-Bahn.

Es können aber am Tarpon Bay Recreation Center auch Kajaks und Kanus augeliehen werden. Eine wunderschöne ruhige Besichtigungsvariante!

Tipps für einen Besuch auf Sanibel Island

  • Muscheln sammeln
  • mindestens einen halben Tag an einem der herrlichen Traumstrände verbringen
  • das Ding Darling National Wildlife Refuge besuchen

Daytona International Speedway

Daytona International  Speedway

Daytona ist unter den Rennfans u.a. bekannt für den Daytona International Speedway. Eine Auto- und Motarradrennstrecke in Daytona Beach. Ca. 170.000 Besucher finden an der Strecke Platz. Die meisten Rennveranstaltungen finden in den Wintermonaten von Januar bis März statt. Ein weiteres Highlight im März  ist das Harley Davidson Treffen in der Bike Week.

Bis März 2011 sind folgende Veranstaltungen in Daytona geplant. Zwei Veranstaltungen davon finden auf dem bekannten Daytona International Speedway statt.

Datum Event
20.Februar Daytona 500 “Daytona International Speedway”
04. bis 13. März Bike Week
12. März Daytona 200 Daytona International Speedway
13. bis 31.  März Spring Break

Daytona Beach

Daytona Beach  ist aber auch bekannt für den Strand in Amerika, der mit dem Auto befahren werden darf.  Wer mit dem Mietwagen durch Florida fährt, sollte auf jeden Fall Daytona Beach gesehen haben. Der Strand ist ca. 37 km lang.  Zwischen Meer und Strand verläuft eine „zweispurige Straße“ aus Sand, die von Autos und Motorrädern befahren werden darf. Bei gutem Wetter treffen sich hier viele Surfer, Kite-Surfer und Strandsegler. Zum  Strand, der hinter einer Reihe von Appartmenhäusern und Hotels liegt, gelangt man über eine der zahlreichen öffentlichen Zufahrten, an denen jeweils ein Kassenhäuschen steht.

Daytona BeachVom 1. Februar bis zum 30 November bezahlt man $5 pro Tag per Fahrzeug um am Strand zu fahren. Tickets können an den Mautstellen zum Daytona Strand gelöst werden.  Im Dezember und Januar ist ein Befahren des Strandes kostenlos.

Außerhalb der Spring-Break Saison kann man in Daytona preiswert übernachten. Zur Zeit der Frühlingsferien (=Spring Break) verwandelt sich der verschlafene Ort zur Partyhochburg. Die Devise lautet:  Sehen und gesehen werden und zwar laut, schrill, crazy und total durchgeknallt. Autos und Motorräder cruisen den ganzen Tag am Strand entlang. Wer auf willenlose, durchgeknallte Girls, schreiende Adonis-Typen und den ganzen Tag Motorengeknatter steht, der sollte zum Spring Break nach Daytona fahren. Wer zur Spring Break  Zeit fährt, der sollte aber auch das große Portemonaie einstecken, denn für Apartments, Hotels oder Motels bezahlt man um diese Zeit locker das Doppelte. Jedoch sind die Übernachtungskosten in Daytona Beach immer noch günstiger als in vielen anderen Metropolen Floridas, wie zum Beispiel in Miami, Fort Lauderdale oder Panama City.