´ Florida | Rundreise Florida

Tag-Archive for » Florida «

Amelia Island

Amelia Island

Amelia Island befindet sich im Norden von Florida an der Atlantikküste ca. 58 km nördlich von Jacksonville. Amelia Island hat eine Länge von ca. 20 km  und eine Breite von ca. 3 km. Der nördliche Teil Floridas bietet viel Südstaaten Flair. Die Städte sind von viktorianischer Architektur geprägt.

Die beste Reisezeit für Amelia Island ist der Frühling. Die Temparaturen sind angenehm warm und es gibt nur wenige Regentage.  Im Zeitraum zwischen August und November werden oftmals Hurrikanes verzeichnet, welche  über mehrere Tage für  schlechtes Wetter mit Wind und Regen sorgen.

Reiten

Bei Kellys Seahorse Ranch kann man Pferde mieten, mit denen man dann am Strand entlang reiten darf.

Golfen

Für Golffans bietet der Amelia Riva Golf Club mit seinem 117-Lcoh-Championchip-Golfplatz gute Spielmöglichkeiten.

Adresse:  Amelia River Golf Club, 4477 Buccaneer Trail, Amelia Island, FL 32034, Tel. 904-491-8500

Outdoor Möglichkeiten

Es gibt eine Vielzahl von Outdoor Aktivitäten, die man auf  dem Island machen kann: Fischen, tauchen, Kajak fahren, wandern, Radfahren, Parasailling, wandern, reiten oder warum nicht mal eine EcoMotion Segway Tour:  www.ecomationstours.com

Shoppingmöglichkeiten

Wer hier überfüllte Einkaufs Malls mit Neonlicht und Musik aus der Konserve sucht, wird auf Amelia Island nicht fündig. Hier gibt es ein paar lokale Geschäfte, Läden, Galerien, Einzelhändler und Boutiquen.

Tiere 

Seekühe, Meeresschildkröten, Wale, viele Vogelarten. Es gibt mehrere State Parks, Wanderwege und Naturschutzgebiete, welche einen perfekten Einblick in die unberührte Natur  gewähren.

Weitere Möglichkeiten auf Amelia Island

Parasailing, Hochseefischen, Tauchen und Delphine beobachten. Siehe auch www.ameliaisland.com

Category: Amelia Island  Tags: , ,  Comments off

Busch Gardens Tampa

Busch Gardens Tampa

Busch Gardens Tampa ist eine gelungene Kombination aus einem  Zoo und einem Vergnügungspark, aufgemacht im afrikanischen Stil. Der Zoovon Busch Gardens Tampa beherbergt mehr als 2.000 Tiere und ist ein Ausflugsziel für jung und alt in der Nähe von Tampa.  Der Park gehört zur Annheuser-Busch-Kette, zum dem u.a. auch die drei Sea World-Parks gehören. Eine Tageskarte für Erwachsene kostet 78  US$, für Kinder von 3-9  = 68 US$ .

Der Vergnügungspark von Busch Gardens Tampa hat dafür allerlei zu bieten. Nachfolgend einige Highlights:

SheiKra Busch

Der Name “SheiKra” steht für Dynamik und Geschwindigkeit. Mit der Achterbahn soll ein Sturzflug eines afrikanischen Falken mit einer Geschwindigkeit von 115 km/h nachgestellt werden. Die Achterbahn hat eine Höhe von 60 Meter. Loopings mit Rollen und einen senkrechten Fall über 42 Meter in einen Tunnel. Die stählernde Achterbahn hat eine Gesamtlänge von ca. 972 Metern. Eine Fahrt dauert etwa 3 Minuten.

Rhino Rally

Die Besucher sitzen in einem speziell ausgestatteten Landrover und können Elefanten, Nashörner, Antilopen, Alligatoren, Warzenschweine, Büffel und diverse andere Tiere aus nächster Nähe beobachten.

Gwazi

Eine über 2 km lange Achterbahn mit Höchtgeschwindigkeiten bis zu 160 km/h sorgt für Adrenalin pur.

Serengeti Plain

In der Serengeti Ebene leben eine Vielzahl von afrikanischen Wildtieren. Aus einer Bahn (dem Skyride) heraus können  die afrikanischen Tiere beobachtet werden. Das Gelände des Serengeti Plains ist insgesamt über 26 Hektar groß. In diesem Parkbereich erstrecken sich ausgedehnte Hochebenen, hügelige und weitläufige Flächen, einheimische und afrikanische Gräser, Büsche, der Natur nachempfundene Felsen und Klippen, sowie naturgetreue Bachläufe.

Kumba

Eine Achterbahn mit Action – Garantie. Die erste Abfahrt mit einem 40 Meter Sturz ist schon spektakulär, danach geht es in einen 33-Meter Loop und danach in eine 360 Grad Spirale, in der der Besucher für 3 Sekunden die Schwerelosigkeit spüren kann.

Montu

Montu ist einer der höchsten und längsten Achterbahnen der Welt. Die Besucher werden mit 3,85 g bei über 100 Km/h in Ihren Sitz gepresst.

Land of the Dragons

Ein Spielplatz der etwas anderen Art. Ein Baumhaus, ein Zauberwald, ein Drachen und ein Wasserfall warten darauf von den Kleinen erkundet zu werden.

Edge of Africa

Der Park verspricht hier ein authentisches Safari Erlebniss. Auf der Busch Gardens Safari kann man Nilpferde, Löwen, Hyänen und Krokodilde aus sehr geringer Entfernung beobachten.

Tanganyika Tidal Wave

Eine Wildwasserfahrt in einem 20 Personen Boot, in dem es auch mal nass werden kann.

Scorpion

Wieder eine Achterbahn mit einem 18-Meter-Sturz, gefolgt von einer 360 Grad Schleife bei hoher Geschwindigkeit

Congo River Rapis

Die Besucher sitzen in einem 12-Personen Schlauchboot und raften auf dem wilden Kongo Fluss entlang und stoßen auf diverse Hindernisse

Myombe Reserve

Hier können die Besucher in einem üppigen Tropenwald Gorillas und Schimpansen durch eine Scheibe in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten.

Stanley Falls

Hier wird es wieder nass. Die Besucher sitzen in einem ausgehölten Baumstamm und rutschen einen 12-Meter Abhang hinunter.

Bird Gardens

Bird Gardens ist eine Gartenanlage in Busch Gardens Tampa mit interessanter Vegetation, mehreren kleinen Seen und Voliéren, einer Flamingoinsel und einem künstlich begehbaren Canyon mit amerkanischen Adlern.

Weitere Informationen zu Busch Gardens Tampa und zu den Parköffnungszeiten und Kombitickets erhalten Sie unter www.buschgardens.com

Tampa

Hier erscheint in Kürze ein Artikel über Tampa / Florida.

rundreise florida under construction

Category: Tampa  Tags: , , ,  Comments off

Epcot Center

Epcot Center

Das Epcot Center ist einer von insgesamt 4 großen Themenparks von Walt Disney. Der Vergnügungspark teilt sich in 2 Hauptbereiche. Zum einen in den “Future World”-Park und zum anderen in den “World Showcase”-Park. Das Epcot Center ist doppelt so groß wie der Themenpark Magic-Kindom von Disney. Hier werden insbesondere die Erwachsenen auf Ihre Kosten kommen. Das Freizeitpark bietet zwar keine Aktion pur aber dafür interessierten Besuchern geschichtliches und kulturelles aus aller Welt.

Epcot Center

Epcot Center - Spaceship Earth

World Showcase im Epcot Center

Im “World Showcase” wird das Leben und die Kultur verschiedener Länder dargestellt, wobei jedes Land eine spezielle Attraktion zu bieten hat.  Um die Länder authentisch zu präsentieren, arbeiten in den Länderpavillons im Epcot Center nur Leute, die auch aus dem jeweiligen Land kommen. Man kann dort landestypische Gerichte zu sich nehmen oder Souveniers erstehen. Jedes Land hat sein eigenes Wahrzeichen:

China, Kanada und Frankreich im Epcot Center

Bieten Filme in 3-D und 360 Grad mit Informationen zu den jeweiligen Ländern.

Mexiko im Epcot Center

Hier schippern die Besucher auf einem Floß durch eine Aztekenpyramide und werden mit Wissen zur Geschichte und Entwicklung des Landes versorgt.

Japan im Epcot Center

Hier wird von Japanischen Musikern die Kunst des Taiko Trommelns präsentiert.

Amerika im Epcot Center

Hier geht es um die amerikanische Vergangenheit. Von den ersten Siedlern bis zur Unabhängigkeit.

Italien im Epcot Center

Bietet einen Nachbau von der Stadt Vendig, wobei man z.B. in kleinen Booten, durch eine nachgebaute Stadt schippern kann.

Großbritannien im Epcot Center

Hat einen Nachbau von dem Tower of London als Attraktion.

Norwegen im Epcot Center

Bewirtet die Besucher in einer Wikinger-Siedlung mit Lachs, Krabben und weiteren landestypischen Gerichten

Deutschland im Epcot Center

(wie kann es auch anders sein ;-) ): Hier kann man Bratwurst, Knödel, deutsches Bier und Sauerkraut in einer bayrischen Biergartenatmosphäre genießen.

Es gibt noch einige Länder mehr… aber es soll ja noch nicht alles verraten werden. Lassen Sie sich überraschen!

Jeden Abend gegen 21:00 Uhr findet dann das als Abschluss ein Feuerwerk statt mit Super-Spezialeffekten, Lasershows und vielem mehr.

Future World

Wer durch Future World geht, der taucht in eine absolute High-Tech Welt ein. Die Parkthemen beschäftigen sich mit Imagination, Kommunikation und visionären Technologien. Das Erkennungsmerkmal des Epcot Centers ist ein überdimensionaler Golfball (Spaceship Earth). Er ist ca. 55 m hoch und von jeder Ecke aus im Park zu sehen. Wenn man den “Golfball” betritt, erlebt man die Entwicklung der Kommunikation beginnend von der Steinzeit bishin zur Moderne.

Weitere Themen im Epcot Center – Future World sind:

Innovations

Hier kann man erleben, wie Produkte der Zukunft unser Leben verändern werden. Diese Ausstellung ist sehr beeindruckend. Hier kann man wirklich live die neuesten Produkte und Erfindungen bestaunen, die  so im Alltag noch nicht bekannt sind.

The Living Seas

The Living Seas ist ein überdimensionales Aquarium mit einem künstlichen Korallenriff. Hier kann man Delphine, Manatees und diverse andere Meeresbewohner beobachten.

The Land

Hier geht es um das Thema “Umwelt.” In dieser Halle wachsen z.B. Pflanzen, deren Wurzeln schneeweiß sind und die Erde nie berüht haben. Wer möchte, kann sich auch noch einen Film ansehen, bei dem es um Mensch und Umwelt geht – mit positiven, wie negativen Darstellungen.

Wonders of Live

Hier geht es um die Themen: Gesundheit, moderner Lebensstil und Fitness. Bei Body Wars kann der Besucher eine Reise durch den menschlichen Körper unternehmen (in einer Art Flugsimulator). Besonders empfehlenswert! Im Cranium Command erlebt man mit den Augen eines Kindes die Funktionen des menschlichen Körpers. Bei “The making of me” geht es um den Beginn eines neuen Lebens.

Imagination

Verblüffend und faszinierend zugleich. Die perfekte Illusion. Kann man nicht beschreiben – muss man gesehen und erlebt haben.

Univers of Energy

Hier werden die Besucher in eine prähistorische Zeit versetzt, wo noch Dinosaurier die Erde bevölkert haben.

Test Track

Hier lassen sich die Besucher als menschlicher Dummy bei GM einsetzen. Aber keine Angst, es passiert nichts, was Ihnen schaden könnte!

Misson to Mars

Hier erwartet die Besucher ein simulierter Weltraumflug zum Mars. Ca. 5 Jahre haben Spezialisten dafür benötigt eine virtuelle Realität zu erzeugen. Der Besucher kann die Beschleunigung am Start spüren, die Schwerelosigkeit im All. Nichts für schwache Nerven!

Category: Epcot Center  Tags: , , , ,  Comments off

Captiva Island

Captiva Island

Captiva Island ist eine landschaftliche wunderschöne und ruhige Insel. Sie liegt direkt neben Sanibel Island und man erreicht Sie über den Captiva Drive von Sanibel aus. Weitläufige, nicht enden wollende Traumstrände mit herrlichen Muschelbeständen. Der Norden von Captiva Island befindet sich in Privatbesitz.

Es gibt auf Captiva Island keine grossen Shoppingmalls, aber man bekommt dort alles, was das Herz begehrt. Die kleinen exklusiven Geschäfte befinden sich Richtung Norden am Ende des Captiva Drives. Hier bekommen Sie von Antiquitäten über Keramik, handbemalte Möbel, Alltagskleidung und Lebensmittel alles für den täglichen Bedarf.

Für sportlich Ambitionierte hat Captiva Island auch einiges zu bieten. Golfplätze, Tennisplätze, Angelausflüge, Bootsverleih u.v.m.

Die Anreise nach Captiva Island

Captiva Island ist die Nachbarinsel von Sanibel Island. Sie erreichen Captiva von Fort Myers aus über den Sanibel Causeway. Wenn Sie auf Sanibel Island angekommen sind, biegen Sie beim Periwinkle Way rechts ab und folgen dem Straßenverlauf für ca. 2,4, Meilen. Dann halten Sie sich für die nächsten 0,4 Meilen rechts bei der Palm Ridge Road. Dann geht es für 7,3 Meilen weiter auf dem Sanibel-Captiva Road – danach auf dem Captiva Drive (3,3 Meilen). Halten  Sie sich bei S Seas Plantation Road rechts und nach 0.7 Meilen sind Sie dann auf  Captiva Island angekommen.

Von Sanibel Island nach: Entfernung Fahrzeit ca.
Fort Myers 33 Meilen 58 Minuten
Naples 55 Meilen 1,5 Stunden
Sarasota 109 Meilen 2,5 Stunden
Tampa 160 Meilen 3,5 Stunden
Orlando 190 Meilen 4 – 4,5 Stunden
Homestead 165 Meilen 3,5 – 4 Stunden
Miami 175 Meilen 3,5 – 4 Stunden

Tipps für einen Besuch auf Captiva Island

  • Wenn Sie planen, sich ein Boot zu mieten, nehmen Sie am besten ein dünnes langärmliges Baumwollshirt mit, um Sie von den Sonnenstrahlen zu schützen.
  • Vergessen Sie nicht einen Sunblocker und einen Sonnenschirm mitzunehmen. Wasser und Sand auf Captiva Island reflektieren die Sonnenstrahlen und die Sonnenintensität wird dadurch noch erhöht. Selbst bei Bewölkung wird dringend ein hoher Sonnenschutz und ein Schirm empfohlen.
  • Wenn Sie planen, sich ein Boot zu mieten, nehmen Sie am besten ein dünnes langärmliges Baumwollshirt mit, um Sie vor den Sonnenstrahlen zu schützen.
  • Eine Kopfbedeckung vermindert das Risiko eines Sonnenstichs.
  • Eine Sonnenbrille schützt Ihre Augen vor der intensiven Sonneneinstrahlung, insbesondere wenn Sie auf dem Wasser oder am Strand unterwegs sind.
  • Sandalen schützen Ihre Füße bei einem ausgedehnten Strandspaziergang vor den Muscheln.
  • Empfehlung Dresscode auf Captiva Island´s Restaurants: Ein Sacko für Männer ist nicht erforderlich. Nirgendwo auf der Insel wird in den Restaurants ein Sacko verlangt – auch nicht zum Dinner. Häufig sieht man abends in den “besseren Speiselokalen” Männer mit “normalen” Hosen oder schicken Shorts kombiniert mit einem kurzärmligen Hemd.
  • Es ist verboten, lebende Muscheln, Sanddollers, Seeigel und Seesterne mitzunehmen. Die Strafen hierfür sind sehr hoch.
  • Fußgänger und Radfahrer haben auf der Insel absoluten Vorrang! Achten Sie daher besonders auf kreuzende Radwege und auf spielende kleine Kinder.
  • Vergessen Sie nicht Ihren Fotoapparat. Die Sonnenuntergänge sind sensationell und Captiva Island hat so viel Schönes zu bieten.
  • Die Tierwelt auf der Insel ist sehr vielfältig und sehr beeindruckend. Bringen Sie am besten ein Fernglas mit.

Homestead Florida

Homestead Florida

Homestead Florida ist die zweitälteste Stadt in Miami-Dade-County. Es handelt sich hierbei um eine Gemeinde südlich von Miami, die an der „Einfahrt“ zu den Florida Keys liegt. Sie erreichen Homestead Florida von Norden aus am besten über den Turnpike Richtung Süden und die US-1. Homestead ist ein strategisch guter Ausgangspunkt um Floridas südlich gelegene Attraktionen zu besichtigen. Als erstes wäre hier natürlich der einmalige Everglades Nationalpark zu nennen. Die Umgebung von “Homestead Florida” hat aber noch viel mehr zu bieten, insbesondere für  Familien mit Kindern wie beispielweise einen Wasserpark oder eine Alligator Farm. Die Alligator Farm ist die älteste in Südflorida. Die Farm beherbergt ca. 3.000 Alligatoren verschiedener Größen. Sie können hier täglich Alligatorshows und Schlangenshows besuchen.

Der berühmte Biscayne Bay National Park liegt nur ein paar Minuten von Homestead Florida entfernt. In dem Park befinden sich u.a. die längsten Mangroven-Riffe der Ostküste Floridas. Das Wasser ist sehr klar und hier findet man noch spektakulär lebende Korallen vor.

Wer dem Großstadttrubel ein wenig aus dem Weg gehen möchte und eher eine ruhigere Umgebung schätzt, ist in HOMESTEAD FLORIDA bestens aufgehoben obwohl der Tourismus in “Homestead Florida” in den letzten Jahren stark angestiegen ist. Es gibt keinen anderen Ort im Land, wo man herrliche Stände, ruhige Lagunen, seltene Wildtiere (wie den Florida Panther, Alligatoren und Wasservögel aller Art) bewundern kann. Die Handelskammer von Homestead beschreibt Ihre Stadt als „the perfect combination of rustic charm and big-city opportunities“ (die perfekte Kombination aus rustikalem Scharm mit den Möglichkeiten einer Großstadt).

Sie müssen Homestead Florida auch nicht verlassen um auf Shoppingtour zu gehen. An der Hauptstraße befinden sich zahlreiche Boutiquen und Geschäfte. Wer dennoch mehr Trubel wünscht, der fährt einfach ein ca. 30 Meilen nordwärts. Hier befindet sich die Millionen Metropole Miami mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten und Shoppingmöglichkeiten.

Wenn Sie wirklich etwas Einzigartiges sehen wollen, dann müssen Sie unbedingt Homestead´s Coral Castle besuchen. Dieses faszinierende Bauwerk wurde aus Korallen erbaut. Die Fertigstellung hat über 20 Jahre gedauert. 1.100 Tonnen Korallen wurden hierfür verbaut.

Eine weitere Attraktion in Homestead Florida ist der berühmte Miami International Speedway. Hier findet jährlich das Ford Championship-weekend statt. Es handelt sich hierbei jeweils um die letzten Rennen der Saison des NASCAR Sprint Cup , der  Nationwide Series und der Craftsmann Truck Series. Alle Rennen werden von Ford gesponsert und daher heißen die Rennen dementsprechend: Ford 400, Fort 300 und Fort 200. 2010f indet die Veranstaltung vom 19. – 21. November statt.

19.11.2010               NASCAR Camping World Truck Serien Ford 200

20.11.2010               NASCAR Nationswide Serien Ford 300

21.11.2010               NASCAR Sprint Cup Series Ford 400

Die Bauarbeiten für die Speedway begannen knapp 1 Jahr nach dem Hurricane Andrew, der Homestead Florida 1992 nahezu dem Erdboden gleich gemacht hat. Die Eröffnung fand dann drei weitere Jahre später mit der NASCAR Nationwide Series statt. Im Jahre 1997 und 2003 wurde die Strecke rekonfiguriert und kurze später wurde sie dann noch um eine Beleuchtungsanlage ergänzt, welche nun auch seither Nachtrennen zuließ.

Tipps für einen Besuch in Homestead Florida

Die Alligator Farm in Florida City nahe Homestead Florida:

Ein Spaß für Jung und Alt. Es werden verschiedene Shows und Bootsfahrten angeboten. Näher kommen  Sie an Alligatoren unter „normalen Umständen nicht heran“.

Der Everglades Nationalpark:

Er ist einzigartig auf der Welt und Sie sollten sich einen Besuch auf jeden Fall nicht entgehen lassen.

Mückenschutz nicht vergessen!

Coral Castle:

1920 wurden die „Coral Castle aus Korallen (angeblich ohne technische Hilfsmittel) geschnitzt und gemeißelt. Man behauptet auch, dass der Erbauer das Geheimnis der Ägypter kannte, wie diese Pyramiden gebaut haben. Diese Überlieferung ist aber bis heute nicht „bewiesen“.

Der Biscayne Nationalpark:

Hier sollten Sie sich unbedingt einen Tag für Zeit nehmen. Sie können hier schnorcheln, tauchen, Glasboot fahren, Kanu- und Katamaranfahrten unternehmen oder auch einfach nur entspannen.

Lauderdale-by-the-sea

Lauderdale-by-the-sea

Lauderdale-by-the-sea ist ein Geheimtipp, für diejenigen, die sich etwas aus dem Getümmel der Großstadt heraushalten wollen. Lauderdale-by-the-sea ist ein nettes kleines Dorf, direkt am Atlantischen Ozean gelegen, ca. 10 km nördlich von Fort Lauderdale. Viele Sehenswürdigkeiten sind nur wenige Autominuten entfernt, einschließlich Wassersportmöglichkeiten, Hochseeangeln, Luftbootfahrten durch den Everglades Nationalpark, Tauchen, Schaufelrad Bootfahren u.v.m.

Aktuelle Veranstaltungen in Lauderdale-by-the-sea

Lauderdale-by-the-sea  Beach Cleanup

Wann: Jeden ersten Samstag im Monat

Die Einwohner von Lauderdale-by-the-sea haben wohl einen der saubersten Strände in Florida. Jeden 1. Samstag im Monat treffen sich Freiwillige zu den Aufräumarbeiten am Strand und sieben durch den Sand. Die Aktion wurde erstmalig letztes Jahr von der Handelskammer ins Leben gerufen.

Christmas by the sea

Wann: am 8. Dezember 2010

Eine Weihnachtsfeier in Lauderdale-by-the-sea mit Weihnachtsmusik, einer Weihnachtsmann Parade, einem großen beleuchteten Weihnachtsbaum, Pony Reiten, Getränke und Essen und “Schnee”!

Taste of the Beach in Lauderdale-by-the-sea

Wann: am 23. Februar 2011

35 Restaurants in der Umgebung bieten Kostproben ihrer beliebtesten Gerichte und Getränke an. Die Veranstaltung findet bei EL Prado & the Beach (4,1 Meilen nördlich vom Commercial Boulevard) 402 N Ocean Drive statt. Musikalisch wird die Veranstaltung von Aram Kasabian, einem bekannten lokalen Künstler untermalt. Die Veranstaltung geht von 17 – 21:00 Uhr. Ein rechtzeitige Reservierung wird empfohlen. Im Vorverkauf kosten die Karten $35 pro Person – an der Abendkasse $37.

Art/Craft Show in Lauderdale-by-the-sea

Wann: am 12. + 13. März 2011

Eine Ausstellung von verschiedenen Arten des feinen Handwerks einschließlich Tonarbeiten,  Glas und Perlen,  personalisierte Geschenke,  Malerei und mehr.

Fort Lauderdale

Fort Lauderdale liegt ca. 30 Meilen ( eine Autostunde) nördlich von der Millionenmetropole Miami entfernt. Die Stadt wird auch das “Venedig von Amerika” genannt, weil sich ein ca. 500 km langes verzweigtes Netz von Kanälen durch die Stadt Fort Lauderdale schlängelt.  Dieser Urlaubsort ist besonders bei den Deutschen beliebt. Fort Lauderdale selbst hat ungefähr 190.000 Einwohner.

Wer gerne auf den Kanälen lang schippern möchte und auf dem Wasserweg Fort Lauderdale kennenlernen möchte, der kann eine Fahrt mit dem Dampfschiff, Jungle Queen machen. Auf dieser Fahrt kommen  Sie an exklusiven Villen und  teuren Yachten vorbei.  Der Ausflug auf der Jungle Queen dauert ca. drei Stunden. Einen Stopp gibt es auf einer tropischen Insel, die sich Jungle Queen Indian Village nennt. Man hat dort einen Aufenthalt von ca. 30 Minuten und  kann währenddessen Vögel und Pflanzen beobachten und einer Alligator Show zusehen.  Danach fährt die Jungle Queen wieder zurück nach Fort Lauderdale.

Das Schiff legt an der Bahia Mar Marina ab.

Jungle Queen Riverboat
Bahia Mar Yachting Center
801 Seabreeze Blvd
Fort Lauderdale, Fl 33316

Die meisten europäischen Touristen kommen im Winter nach Fort Lauderdale, weil das Klima zu dieser Zeit wesentlich milder ist, als in den schwülen Sommermonaten.

Der Geheimtipp von Fort Lauderdale für Shopping Fans: Die Sawgrass Mills Mall

Ein wahres Paradies für Power-Shopper. Wer hier einkaufen will, der sollte sich zeitig auf den Weg machen und  einen kompletten Tag dafür  einplanen. Die Sawgrass Mills Mall ist mit über 350 Geschäften eine der größten Outlet Malls der Welt. Beeindruckend sind schon allein  die über 1000 Parkplätze vor den riesigen Gebäudekomplexen. Sie sollten sich gut merken, wo Sie Ihr Fahrzeug abgestellt haben. Ein  Elldorado für Schnäppchen Jäger. Hier haben viele namenhafte Markenhersteller Ihre Outlet Shops, wie z.B. Nike, Adidas, Hugo Boss,  Levis, Tommy Hilfinger, GAP, Victorias Secret, Barneys New York, ED Hardy, Lacoste, Ralph Lauren, GUESS u.v.m.  Die Preise sind hier in jedem Fall günstiger als In Deutschland. Aber Achtung:  Zollfreie Einfuhr nur bis zu einem Warenwert von 430 Euro nach Deutschland! Hierunter fallen Gegenstände für den persönlichen Gebrauch, wie z.B. Kleidung oder Elektroartikel . Kinder unter 15 Jahren dürfen einen Einfuhr-Warenwert von 175 Euron nicht überschreiten. Neben den Outlet Shops, gibt es hier auch noch eine Vielzahl von Restaurants, Caffees und Bistros. Im Einkaufszentrum selbst gibt es 5 große Einkaufsstraßen (=Avenues). Die Sawgrass Mills Mall gehört zur Simon Company, zu denen auch diverse andere Malls in Florida gehören, wie z.B. die Edison Mall in Fort Myers, die Coconut Point Malls, die Florida Mall u.v.m.

Öffnungszeiten Saw Grass Mills in Fort Lauderdale

(Stand: Nov. 2010)

Mo – Sa.  von 10 bis 21:30 Uhr
So        von 11 – 20 Uhr.

Adresse:

12801 West Sunrise Boulevard,
Sunrise, FL 33323

Was man auf keinen Fall bei einem Besuch in Fort Lauderdale auslassen sollte, ist ein Spaziergang auf dem Las Olas Boulevard. Besonders abends, wenn die Restaurants und Bars gefüllt sind ist es hier sehr interessant. Tagsüber kann man in den zahlreichen Geschäfte einkaufen gehen. Das nötige “Kleingeld” sollte man allerdings dabei haben. Der Las Olas Boulevard ist bekannt für seine exklusiven  Geschäfte bekannter Modelabel und seiner hohen Juweliersdichte. Es gibt unter u.A. dort auch viele Souveniershops, Beauty Salons, Gallerien und Hotels. Wer abends in einem der zahlreichen Restaurants speisen möchte, der sollte früh abends kommen oder einen Tag vorher reservieren.

Ca. eine viertel Autostunde von Fort Lauderdale Richtung Norden entfernt, befindet sich Pompano Beach. Hier befindet sich die “Festival Flea Market Mall”.  Es ist ein riesiger, überdachter und klimatisierter Freiluftmarkt mit über 500 Geschäften und Restaurants. Auch hier läßt es sich günstig einkaufen. Selbst die Einheimischen aus der weitläufigen Umgebung kommen regelmäßig hierher.

Der Everglades Nationalpark

Der Everglades Nationalpark

…unendliche Weiten

Unendliche Weiten… Gras… Sümpfe… Alligatoren… Schlangen und Mücken. Das verbinden viele Touristen mit dem Everglades Nationalpark.  Aber der Everlades Nationalpark (umgs. die Everglades ) hat wesentlich mehr zu bieten. Der Everglades Nationalpark ist ein internationales Biosphärenreservat, ein Weltkulturerbe. Die 1890 geborene Journalistin und Gründerin der Organisation “Friends of the Everglades”, Marjorie Stoneman Douglas, schrieb 1960 in ihrem Klassiker “The Everglades – River of Gras”:  “Die Everglades gibt es kein zweites Mal auf der Welt, sie waren immer eine der einzigartigen Regionen der Erde, einzigartig in der Schlichtheit, dem Reichtum, der Harmonie aller Lebensformen, die sie einschließen.”

Geographisch betrachtet, erstreckt sich der Everglades Nationalpark vom Lake Okeechobee bis an die Südspitze der Florida Halbinsel. Die Everglades nennt man auch “Grasfluss”. Man darf sich diesen Fluss aber nicht wie einen normalen Fluss vorstellen. Er verläuft nahezu “unsichtbar”. Verdeckt von hohen Gräsern schlängelt er sich ganz langsam am  kalkhaltigen Gestein entlang. Er legt in der Stunde nur ca. 1 Meter zurück und mündet im Süden in die Florida Bay. Die kalkhaltige, schlammige Oberschicht (die hauptsächlich aus pflanzlichen Verwesungsprodukten besteht), bildet die Grundlage für das hohe Seegras (saw grass). Ab und an werden die schier unendlichen Weiten des Grases durch kleine  Inseln mit Hartholzbäumen (den hammocks) unterbrochen. Entlang der Meereszone befindet sich die sogenannte Mischzone von Süß- und Salzwasser – ein 10 bis 20 km breiter undurchdringlicher Mangrovenwaldstreifen, dicht bewachsen.

Der Everglades Nationalpark läßt sich am Besten in den Wintermonaten besuchen. Es gibt wenig Insekten und die Luftfeuchtigkeit und die Temperaturen sind erträglich. In der “Trockenzeit” besteht die Chance viele Tiere an den erweiterten Wasserlöchern zu beobachten. Der Everglades Nationalpark ist in jedem Fall einen Besuch wert!

Die Tiere im Everglades Nationalpark

Die Tierartenvielfalt der Everglades ist atemberaubend. Der Everglades Nationalpark bietet Lebensraum für

  • mehr als 300 Vogelarten (wobei viele Arten von ganz Nordamerika nur hier vorkommen und das in erstaunlich großer Menge)
  • über 50 verschiedene Säugetierarten
  • mehr als 50 Reptilien- und 12 Amphibienarten
  • über 500 Fischarten

…und viele mehr – um nur noch einige mehr  zu nennen: Waschbären, Stinktiere, Fledermäuse, Mäuse, Ratten, Sumpfhasen, Baumhörnchen, Braun- und Weißpelikane, verschiedene Reiher und Schlangenarten, Schlangenhalsvögel, Silberreiher, Seeschwalben, Möwen, Fische- und Weißkopfseeadler, diverse Bussard- und Falkenarten, Krähen, Spechte, über 10 aggressive Stechmückenarten, Flamingos (die einzigen wildlebenden Flamingos der USA), Kormorane, Störche, Schwarzbären, diverse Spinnenarten u.v.m..

Leider gibt es aber auch über 36 bedrohte Tierarten, die in den Everglades Zuflucht suchen u.a.:

  • der Amerkanische Alligator (Alligator missisippiensis) Der Amerikanische Alligator wird bis zum 6 Meter lang und lebt im Süßwasser
  • das Amerikanische Krokodil (crocodylus acutus) Im Gegensatz zu seinem Verwandten, dem amerikanischen Alligator lebt das Krokodil im Salzwasser
  • der Florida Panther (Felis concolor croyi)
  • Das West Indian Manatee (Trichechus manatur)
  • der Kap Sable Meer Sperling (Ammodramus maritima mirabilis)

Die Pflanzenwelt des Everglades Nationalparks

Das subtropische Klima in den Everglades Florida ist verantwortlich für die üppige Pflanzenwelt. Die vielfältige Pflanzenwelt des Everglades Nationalparks sind die wichtigsten Ressourcen. Im südlichen Teil, im seichten Brackwasser, dominiert der Seetang. Auf den Küstenstreifen, die recht trocken sind, wachsen verschiedene Kakteenarten und Palmen. In der  darauffolgenden Mischzone liegt ein dichter Mangrovengürtel, durch den sich viele kleine Wasserwege schlängeln. Im Landesinneren findet man sog. Zypressensümpfe vor. Die Umgebung drumherum ist mit Riedgras übersäht.

Das einzigartige Ökosystem “Everglades”  in Gefahr

Durch die Trockenlegung großer Sumpfgebiete, wurde der Wasserflußss vom Lake Okeechobee zum Meer unterbrochen. Das Wasser wird aber dringend für das Überleben des einzigartigen Ökosystems benötigt. 60% der Sümpfe wurden in den vergangenen Jahrzehnten für die Land- und Städteansiedlung trockengelegt. Die eingesetzen Düngelmittel der Landwirtschaft verschmutzten das empfindliche Ökosystem zusätzlich. Wasser wurde aber auch noch mittels künstlich angelegter Kanäle zur Trinkwassergewinnung für die umliegenden Städte abgeschöpft.  Erst in den letzten Jahren hat ein Umdenken stattgefunden. In einem Projekt (wofür die Finanzierung letztendlich noch nicht komplett geklärt ist) sollen weite Teile der Everglades wieder bewässert werden).

Daytona International Speedway

Daytona International  Speedway

Daytona ist unter den Rennfans u.a. bekannt für den Daytona International Speedway. Eine Auto- und Motarradrennstrecke in Daytona Beach. Ca. 170.000 Besucher finden an der Strecke Platz. Die meisten Rennveranstaltungen finden in den Wintermonaten von Januar bis März statt. Ein weiteres Highlight im März  ist das Harley Davidson Treffen in der Bike Week.

Bis März 2011 sind folgende Veranstaltungen in Daytona geplant. Zwei Veranstaltungen davon finden auf dem bekannten Daytona International Speedway statt.

Datum Event
20.Februar Daytona 500 “Daytona International Speedway”
04. bis 13. März Bike Week
12. März Daytona 200 Daytona International Speedway
13. bis 31.  März Spring Break

Daytona Beach

Daytona Beach  ist aber auch bekannt für den Strand in Amerika, der mit dem Auto befahren werden darf.  Wer mit dem Mietwagen durch Florida fährt, sollte auf jeden Fall Daytona Beach gesehen haben. Der Strand ist ca. 37 km lang.  Zwischen Meer und Strand verläuft eine „zweispurige Straße“ aus Sand, die von Autos und Motorrädern befahren werden darf. Bei gutem Wetter treffen sich hier viele Surfer, Kite-Surfer und Strandsegler. Zum  Strand, der hinter einer Reihe von Appartmenhäusern und Hotels liegt, gelangt man über eine der zahlreichen öffentlichen Zufahrten, an denen jeweils ein Kassenhäuschen steht.

Daytona BeachVom 1. Februar bis zum 30 November bezahlt man $5 pro Tag per Fahrzeug um am Strand zu fahren. Tickets können an den Mautstellen zum Daytona Strand gelöst werden.  Im Dezember und Januar ist ein Befahren des Strandes kostenlos.

Außerhalb der Spring-Break Saison kann man in Daytona preiswert übernachten. Zur Zeit der Frühlingsferien (=Spring Break) verwandelt sich der verschlafene Ort zur Partyhochburg. Die Devise lautet:  Sehen und gesehen werden und zwar laut, schrill, crazy und total durchgeknallt. Autos und Motorräder cruisen den ganzen Tag am Strand entlang. Wer auf willenlose, durchgeknallte Girls, schreiende Adonis-Typen und den ganzen Tag Motorengeknatter steht, der sollte zum Spring Break nach Daytona fahren. Wer zur Spring Break  Zeit fährt, der sollte aber auch das große Portemonaie einstecken, denn für Apartments, Hotels oder Motels bezahlt man um diese Zeit locker das Doppelte. Jedoch sind die Übernachtungskosten in Daytona Beach immer noch günstiger als in vielen anderen Metropolen Floridas, wie zum Beispiel in Miami, Fort Lauderdale oder Panama City.