Miami Sehenswürdigkeiten

Miami Sehenswürdigkeiten

Miami ist eine Millionenmetropole an der Südspitze Floridas. Eine Multikulti-Stadt mit karibischem Flair. In Miami selbst gibt es mehrere hundertausend hispanische Einwander aus Puerto Rico, Kuba, sowie Zentral- und Südamerika. Daher wird in  Miami auch viel spanisch gesprochen.  Die Anzeigetafeln sind meistens zweisprachig (in Englisch und in Spanisch).

Miami ist für einen reinen Badeurlaub eigentlich zu schade.  Die Metropole hat weitaus  mehr zu bieten als Sonne, Palmen, Strand und Meer. Miami ist ein Anziehungspunkt für Urlauber aus dem In- und Ausland. Das Klima ist das ganze Jahr über angenehm warm. Auch im Winter sinken die Temparaturen nicht unter 25 Grad Celcius. Viele reiche Menschen haben ihren  Wohnsitz in Miami. Sie wohnen auf exklusiven privaten Inseln, wie z.B. Fisher Island.

Auch viele Prominerte  leben in Miami auf Star Island. Star Island gehört zu exklusivsten Communities in Florida. Die Insel liegt zwischen dem Festland und Miami Beach in der Biscayne Bay. Gloria Estafan, Enrique Eglesias, Anna Kournikova, Lenny Kravitz, Shakira und OJ Simpson (um nur einige zu nennen) sind in Miami ansässig.

Miami Sehenswürdigkeiten (Teil 1)

Miami ist die Stadt mit dem größten Kreuzfahrthafen der Welt. Der Miami Hafen ist das Verbindungstor nach Südamerika und in die Karibik. Ein beliebtes Urlaubs- und Ausflugsziel der Amerikaner sind die nahegelegenen Bahamas, die man per Schiff schon in wenigen Stunden erreicht. In Hafennähe befindet sich die bekannte Bayside Bucht und ein Stück weiter Richtung Landesinnere der Bayside Marketplace. Hier gibt es  viele Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten inklusive einer open air Shopping Mall. Das Hard Rock Cafe Miami befindet sich ebenfalls auf dem Bayside Marketplace.

In Miami Downtown befindet sich das Wirtschafts- und Finanzzentrum mit seiner beeindruckenden Skyline – das Gegenteil zu dem entspannten  Strandleben in Miami Beach.

Sicherheit in Miami

Immer wieder hört man in den Nachrichten, daß Touristen ausgeraubt oder sogar getötet werden. Zwar hat Miami tatsächlich eine relativ hohe Verbrechensrate, wenn man jedoch ein paar Regeln berücksichtigt, kann man auch in Miami sicher und ohne Angst Urlaub machen. Meiden Sie nach Sonnenuntergang die afro-amerikanischen Viertel, Liberty City und Overtown. Lassen Sie keine Wertgegenstände offen im Auto liegen und lassen Sie kein Geld oder Wertgegenstände in Ihrem Hotelzimmer.

Miami Sehenswürdigkeiten (Teil 2) – Miami Beach

Miami Beach ist eine vorgelagerte Insel von Miami und gleichzeitig der beliebteste Stadtteil von Miami Florida. Man nennt den Stadtteil auch liebevoll “The Beach”. Miami Beach hat ca. 90.000 Einwohner und ist relativ dicht besiedelt. Miami Beach ist fast ausschließlich auf Tourismus ausgerichtet. Es gibt eine Vielzahl an Hotels und Ferienwohnungen.

Ocean Drive

Die Flaniermeile von Miami Beach ist der berühmte Ocean Drive. Hier gibt es die bekanntesten Clubs der Region. Man kommt jedoch nur herein,  wenn man vorher erfolgreich reserviert hat oder wenn man jemanden kennt, der gute Connections hat.

Der Ocean Drive ist ein Ort von sehen und gesehen werden. Die Straße hat eine sehr hohe Sportwagen- und Stretchlimousinendichte. Manchmal trifft man sogar auf einen Star oder ein Sternchen.

Strände von Miami Beach

Die Strände von Miami Beach sind kilometerlang und laden zu langen Strandspaziergängen ein – oder einfach nur zum entspannen. Eine frische Brise vom Atlantik sorgt für leichte Abkühlung.

Haulover Park Beach ist ein kleiner Strandabschnitt in Miami Beach, wo die Besucher auch mal ganz legitim die Hüllen fallen lassen können.

Art Deco District in Miami Beach

Das Art Deco Viertel in Miami Beach ist ca. 2,5 Quadratkilometer groß und befindet sich zwischen der Lincoln Road, der Sixth Street, dem Ocean Drive und dem Alton Road. Besonderes Erkennungsmerkmale ist der einzigartige architektonische Baustil aus den dreißiger und vierziger Jahren und Häuser in bunten Pastelltönen. Nach Sonnenuntergang beginnt das Leben im Art Deco District zu pulsieren. Kubanische und mexikanische Restaurants laden zum gemütlichen chillen ein. Discos, Nachtclubs, Bars sorgen für die nötige Unterhaltung.

Miami Sehenswürdigkeiten

  • Bayside Marketplace
  • Wildlife Center
  • Art-Deco-Vierte (Miami Beach)
  • Miami Seaquarium (Virginia Key)
  • Little Havana (kubanische Viertel
  • Cocowalk (Einkaufsmeile im Stadtbezirk Coconut Groove) Es gibt hier ca. 30 Geschäfte, sowie einige Restaurants und Cafes.
  • Coral Gables (Stadtteil von Miami)
Bookmarks Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • MisterWong
  • Linkarena
  • Linkarchiv
  • del.icio.us
  • Infopirat
  • Ma.gnolia
  • TwitThis
  • Y!GG
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.